Blog der Familie Schuster aus Heiligenstadt - Heiligenstadt im Eichsfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Aus dem Archiv: Rekonstruktion der F80 in Uder

Heiligenstadt im Eichsfeld
Herausgegeben von in Eichsfeld ·
Tags: Uder
"Anfang dieser Woche wurde mit der Rekonstruktion der F80, Straßenabschnitt Ortsausgang Uder in Richtung Arenshausen bis Abzweigung nach Thalwenden, begonnen.

Unter der Regie der BDS Erfurt, Produktionsbereich Heiligenstadt, entsteht im Betonbauverfahren eine 6,50 m breite Fahrbahn mit beiderseitigem 2 m breiten Gehweg. Das Aufbringen der Fahrbahndecke wird durch das STK Leinefelde erfolgen. Im Zuge dieser von den Bürgern der Gemeinde lang ersehnten Rekonstruktionsmaßnahme machen sich über einen größeren Zeitraum verkehrstechnische Veränderungen im genannten Straßenabschnitt erforderlich.

So ist seit Montag bis zum 21. Mai eine einseitige Straßensperrung mit Richtungsverkehr in Kraft. Während in dieser Zeit der Straßenverkehr von Heiligenstadt in Richtung Arenshausen über die Baustelle abgewickelt wird, rollt der Verkehr von Arenshausen über die Umleitung Birkenfelde/Thalwenden/Uder. Vom 25. Mai bis Ende August 1983 muss der Straßenverkehr in beiden Richtungen über die Umleitung Uder/Thalwenden/Birkenfelde erfolgen. Auf Grund dieser Umleitung treten im KOM-Berufsverkehr für die Orte Schachtebich, Burgwalde, Schönau und Streitholz frühere Abfahrtszeiten, bis zu 15 Minuten, ein. Der Ortsteil Steinheuterode kann während der Bauzeit von Heiligenstadt aus nicht mit dem KOM-Verkehr angefahren werden. Deshalb richtet das VEG Steinheuterode ab 25. April einen Zubringer- und Abholdienst zur Deutschen Reichsbahn ein. Des weiteren fährt der Vorortbus bis Fertigstellung der Bauarbeiten nicht mehr bis zum Bahnhof in Uder, sondern nur noch bis Ortsmitte/Ratsgasse."

heiligenstadt.net

Quelle: Thüringer Tageblatt vom 20.04.1983 - Bild: Alte Postkarte von Uder (ca. 70er Jahre)


Zurück zum Seiteninhalt