Das Hospital "Zum Heiligen Geist" blickt auf eine lange Geschichte zurück - Blog der Familie Schuster aus Heiligenstadt - Heiligenstadt im Eichsfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Das Hospital "Zum Heiligen Geist" blickt auf eine lange Geschichte zurück

Heiligenstadt im Eichsfeld
Herausgegeben von in Heiligenstadt ·
Tags: HospitalHeiligerGeistAltersheim
In der Beschreibung der Stadt Heiligenstadt um 1800 schreibt Johann Wolf:

„Das Hospital, insgemein der Heilige Geist genannt, liegt außerhalb der Stadt vor dem Holzbrückenthor, und besteht aus einem großen und etlichen kleinen Häusern. Hiervon ist weder der Stifter noch die Zeit der Stiftung bekannt: glaublich fällt diese in das dreizehnte Jahrhundert, in welchem dergleichen Stiftungen für arme und gebrechliche Leute nicht nur in den großen, sondern auch in den kleinen Städten gemacht wurde.“

Erste schriftliche Erwähnung fand das Hospital 1387. Hier vermachte Hans von Rengelrode ein kleines Gehölz dem Hospital. Im Jahre 1632 brannte der schwedische General von Löwenstein die Gebäude nieder. Nach einer Inschrift wurde das Gebäude 1684 wieder eingeweiht.

Ein Ratsherr hatte die Funktion eines Hospitalinspektors. Für die Vergabe der Plätze war der Rat zuständig. Allerdings konnten die Herren vom Hagen zu Allendorf einen Platz nach ihrer Wahl besetzen.

Der Fachwerkteil des Hauses stammt aus dem Jahre 1881. Der heutige Westflügel wurde 1928 gebaut.

heiligenstadt.net

Quelle: Johann Wolf: „Geschichte und Beschreibung der Stadt Heiligenstadt“ - 1800, Postkarte um 1955



Zurück zum Seiteninhalt