Bahnhofstraße hieß früher "Straße der DSF" - Blog der Familie Schuster aus Heiligenstadt - Heiligenstadt im Eichsfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Bahnhofstraße hieß früher "Straße der DSF"

Heiligenstadt im Eichsfeld
Herausgegeben von in Heiligenstadt ·
Tags: Bahnhofstraße
Gäste des „Ausspann“, das zum Hotel „Zur Traube“ gehört, finden am Balken ein altes Straßenschild mit der Aufschrift „Straße der DSF“. Dieses stammt von der heutigen Bahnhofstraße, die bis zur Wende „Straße der DSF“ hieß. Nach der großen Umbenennungsaktion erhielt sie ihren ursprünglichen Namen zurück.

DSF steht für „Deutsch-Sowjetische Freundschaft“. Die "Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft“, so hieß die Massenorganisation während der DDR-Zeit, bemühte sich den Bürgern Wissen über die Kultur und Gesellschaft der damaligen Sowjetunion zu vermitteln. Sie war nach dem FDGB (Freier Deutscher Gewerkschaftsbund) die zweitgrößte Organisation der DDR.

Zum guten Ton der damaligen Zeit gehörte eine Mitgliedschaft im DSF, wobei ein monatlicher Beitrag von 50 Pfennig zu entrichten war. Die Marken wurden in ein blaues Mitgliedsbuch eingeklebt. Eine Mitgliedschaft war nicht immer freiwillig, so kamen die hohen Mitgliederzahlen zustande.

heiligenstadt.net


Zurück zum Seiteninhalt