Amanita pantherina - der Pantherpilz - Blog der Familie Schuster aus Heiligenstadt - Heiligenstadt im Eichsfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Amanita pantherina - der Pantherpilz

Heiligenstadt im Eichsfeld
Herausgegeben von in Zeitgeschehen ·
Tags: Pantherpilz
Zu den giftigen Pilzarten zählt der Pantherpilz, der in der Nähe von Laub- und Nadelbäumen vorkommt. Zu erkennen ist er mit Flocken besetzen Hüten und beringten Stielen. Er kommt in verschiedenen Formen vor. Der Fruchtkörper enthält Ibotensäure, Muscimol und Muscazon. Die tödliche Menge Ibotensäure liegt bei 38 mg pro Kilogramm Körpergewicht.

Nach dem Verzehr treten Krampfanfälle, Erregungs- und Rauschzustände auf. Zur Behandlung wird der Magen entleert und Aktivkohle verabreicht. Pilzvergiftungen durch den Pantherpilz liegen unter 10 Prozent, davon enden bis zu 2 Prozent tödlich.





Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü