Blog der Familie Schuster aus Heiligenstadt - Heiligenstadt im Eichsfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Brand in der unteren Wilhelmstraße am 8. Dezember 1864

Heiligenstadt im Eichsfeld
Herausgegeben von in Heiligenstadt ·
Tags: WilhelmstraßeBrand
Heute vor 154 Jahren in Heiligenstadt:

„Am 8. Dezember 1864 wurden die Bewohner der unteren Wilhelmstraße nachts gegen 2.30 Uhr aus ihren Betten geschreckt. Drei Scheunen vom Ökonom Messerschmidt, Bäcker Marx und Witwe Breitenbach standen in hellen Flammen. In großer Gefahr befand sich vom Kaufmann Bernhard Müller das in der Giekgasse (heute Göttinger Straße) liegende Torhaus und angrenzende Wohnhaus.

Brandkommissar Engelhardt und die neu gebildete Turnfeuerwehr bekamen den Brand schnell in Griff, und keine Wohnung wurde beschädigt. Öffentlichen Dank sagten Rechtsanwalt Lorentz, A. Rechenbach und Wagner für den Feuerwehreinsatz. Als dann zu den Festtagen über die Weihnachtsglocken erschallten, wurde in stiller Einkehr in den Familien das schönste Fest des Jahres unter dem Christbaum gefeiert, und in den Christmetten beteten die Gläubigen inbrünstig für den Frieden auf Erden.“

heiligenstadt.net

Quelle: Allgemeiner Anzeiger Eichsfeld vom 15.12.1999, Gerhard Jaritz


Zurück zum Seiteninhalt