Blog der Familie Schuster aus Heiligenstadt - Heiligenstadt im Eichsfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Das Heiligenstädter Forsthaus (2)

Heiligenstadt im Eichsfeld
Veröffentlicht von in Heiligenstadt · 16 April 2019
Tags: Forsthaus
Im Jahre 1911 wurde ein Pachtvertrag mit der Brauerei Ständer abgeschlossen. Heinrich König wurde als Unterpächter eingesetzt. Die Brauerei Ständer hatte bereits mehrere Restaurationen zum Ausschank ihres Bieres gepachtet oder gekauft.
Bürgermeister Wolters ist es zu verdanken, dass 1926 ein Saal beim Forsthaus errichtet wurde. Schon vorher war die Waldgaststätte ein beliebter Anlaufpunkt für Wanderer und Besucher.

Nach dem 2. Weltkrieg nutze man das Forsthaus als städtisches Ferienlager, ab 1963 als Ferienlager des „VEB Straßenbau Halle“ und ab 1967 als Ferienheim des VEB Fernsehgerätewerkes „Friedrich Engels“ Halle (VEB Fernsehgerätewerk Staßfurt). Diese erweiterten das Gelände mit neuen Unterkünften, Bungalows und einem kleinen Schwimmbecken.

Die Betreiber wechselten in dieser Zeit mehrfach. Zu nennen sind die Familien König, Töpfer, Gebhardt und Roth. Letztere gab im September 1993 die Gaststättenbetrieb auf.

heiligenstadt.net

Quellen: Informationstafel Forsthaus und Stadtführer Heiligenstadt – Bild: Detail Postkarte um 1940


Zurück zum Seiteninhalt