Früher und heute - Heiligenstadt im Eichsfeld

© Thomas Schuster Heiligenstadt
Direkt zum Seiteninhalt
Auf dieser Seite findet ihr "Früher-und-heute"-Bilder von Heiligenstadt

Bitte zur Ansicht den Schiebebutton betätigen
Golden-Kreuz-Gebäude Rückseite 1989 und 2021
Das heutige Gebäude wurde nach dem Stadtbrand 1740 errichtet und hat eine umfangreiche Geschichte. Kurzer Abriss 1949 bis heute:

Von 1950 bis 1960 befand sich die Polizei in den Räumen des ehemaligen Gefängnisses. Der hintere Teil wurde von der STAWIKO (Stadtwirtschaftskombinat) genutzt, dessen Verwaltung in den vorderen Räumen untergebracht war.
Von 1960 bis zur Wende wurde der Vorderbau von der Bauhofsverwaltung, dem ABV (Abschnittsbevollmächtigten) und einem Rechtsanwalt genutzt.

Nach der Wende war in einem Nebengebäude kurzzeitig die „Videooase“ und im Hauptgebäude der Verkehrsverband Heiligenstadt ansässig. Das Haus wurde im Jahre 1992 von der Firma „Stock und Wüstefeld GbR“ gekauft. 1994 begannen der Umbau und die Sanierung des Hauses und in den Räumen wurden Büros und Geschäftsräume eingerichtet. Die Fassade und die ehemalige Kapelle blieben erhalten. 1995 entfernte man die angefügten Bauten im Innenhof. Zwischen dem Erdgeschoß und der ersten Etage wurde eine Zwischendecke eingezogen, darauf befindet sich heute ein Parkdeck.
Zurück zum Seiteninhalt